Set oder Einzelteile

Foto: Alexander Nagy
Foto: Alexander Nagy

Der slowakische Choreograf Juraj Kubanka (geb. 31.Oktober 1928) prägte wie kein anderer das Selbstverständnis des sorbischen Volkes auf dem Feld des szenischen Folkloretanzes. 

 

Lange Jahre pendelte er zwischen Bratislava und Bautzen und fühlte sich in beiden Städten zu Haus. 

 

Dem heutigen Sorbischen Nationalensemble, aber vor allem dem sorbischen Volk, schenkte er mit seiner Arbeit, seinem Genius und seiner Konsequenz einen reichen Schatz an Choreografien, die die Zeiten überdauern werden auch wenn die Mode sich ändert. 

 

Eine seiner eigenen Lieblingsarbeiten ist die "Ballade vom Stein", einer Hommage an die Steinarbeiter und ihre schwere Arbeit, die mit ihr verbundenen gesundheitlichen Risiken und die Frau:

 

Zitat: "der Staub dringt in ihre Lungen ein und sie werden von ihm eingenommen und so selbst zu Stein. Eine Frau muss du auch erst für dich gewinnen. Und dann gehörst du ihr".

 

Am 31.10.2018 wird Juraj Kubanka 90 Jahre alt. Gemeinsam mit Hellmuth Henneberg drehe ich noch bis Sommer 2019 an einem Film über Juraj Kubanka und seine "Ballade vom Stein", die vom Sorbischen Nationalensemble erneut auf die Bühne gebracht wird.

 

Mit viel Glück können wir Juraj Kubanka dann noch einmal in Bautzen begrüßen. 

Termin der Aufführung, die gleichzeitig unseren letzten Drehtag markiert, ist voraussichtlich der 4.7.2019.

 

Der Film könnte dann im August 2019 zu sehen sein - im rbb-Fernsehen.

 

Foto Alexander Nagy; v.r. Juraj Kubanka, Hellmuth Henneberg, Ivan Gašparovič  Staatspräsident der Slowakei (2004–2014), Reiner J. Nagel, Mirko Hoffmann; Dreharbeiten Bratislava 17.10.2018